Informationsmaterial Nebelhöhle

Kurzführer

Broschüre Nebelhöhle

Die Broschüre vermittelt einen guten Überblick über die Höhle und ihre Geschichte, erzählt von Herzog Ulrich ebenso wie von Fledermäusen, Lampenflora oder den erten Touristen, die schon vor Jahrhunderten die Höhle besuchten. Klar und verständlich geschrieben, unterhaltsam zu lesen, dazu reich bebildert — Halle für Halle lernen Sie so die Nebelhöhle kennen.

Inhalt
  • Allgemeines
  • Höhlenbildung und Tropfsteinwachstum
  • Lampenflora
  • Fledermäuse
  • Entdeckung der neuen Nebelhöhle
  • Plan der Nebelhöhle
  • Versteck des Herzogs
  • Der abgesägte Tropfstein
  • Das Nebelloch
  • Entdeckung der Nebelhöhle
  • Höhlentourismus
  • Die alten Zugänge
  • Das Nebelhöhlenfest

Blick ins Heft: Seite 1-4 downloaden (1,768 MB)


Multimedia-CD

Multimedia-CD: Die Nebelhöhle – ein virtuelles Erlebnis

Die CD bietet eine umfassende Darstellung der Höhle, ihrer Geschichte und ihrer Umgebung.

Auszug aus dem Inhalt:
  • Höhlenbegehung in hunderten von Bildern, Führungstext mit Höhlenthemen am Anfang jeder Halle
  • Impressionen
  • Sagen und Erzählungen (Herzog Ulrich in der Nebelhöhle, Die Entensage, Die Frau vom Lichtenstein, Von der Entdeckung der Nebelhöhle)
  • Entstehung und Entwicklung des Nebelhöhlenfests
  • Lichtensteinfestspiele
  • alte Berichte und Quellen von 1596 bis in die 1920er Jahre (im Original und kommentiert)
  • historische Postkarten und Klischees aus Gemeinde- und Privatarchiven
  • historische Höhlenpläne
  • Kurioses aus frühen Höhlenbesuchen
  • Informationen zu Ausflugszielen in der Umgebung

Demo downloaden


Postkarten

Unsere Postkarten sind jeweils individuell designed und alle erzählen ein Stück Höhlengeschichte. Wir beschränken uns nicht auf die Vorderseite. Drehen Sie die Postkarten um – Sie werden überrascht sein.

  • Rückseitenmotive
  • historische Zitate von Gustav Schwab, Wilhelm Hauff, Carl Rath, Martin Crusius und anderen Autoren – vom 16. bis ins 19. Jahrhundert

Alte Broschüre

Alte Informationsbroschüre zur Nebelhöhle (62 Seiten, über 30 s/w Abbildungen).
Verkauf solange Vorrat reicht. Preis: 1 €

Inhalt:
  • Entstehung und Alter der Nebelhöhle
  • Die Pflanzenwelt der Nebelhöhle
  • Ein Fürst und ein Dichter begründen den Ruhm der Nebelhöhle

"Diese Höle wird das Nebel-Loch genennet. Denn bey heiterm Wetter geht ein Nebel heraus, und folgen darauf Regen und Ungewitter."

Martin Crusius, 1596


"Von Wetters Vorsagungen weißt niemand nichts; dieses aber / daß in biß daher gewesener Kriegs-Zeit / wann eine feindliche Annäherung vermuthet gewesen / viele in der Nähe daselbst wohnende Leuthe / sich mit all ihrer Haab da hinein retirirt haben."

W.C. Wölfing, 1715


"Die Natur eröfnet ihren Liebhabern besonders in dieser Gegend einen vortreflichen unterirdischen Schauplaz in dem berufenen sogenannten Nebelloch, welches 1 Meile von Pfullingen entlegen."

M.G.F. Rösler, 1790


"In dieser ersten Grotte liegen mittelmäßige Felsmassen ... diese sind mit Tropfsteinmasse überzogen, die theils breite, platte Flächen darbieten, theils Stengel, Röhren von einer Schichte zur andern, die denen Orgelpfeifen gleichen; aber schwer mit dem Hammer wegzubringen sind."

Anonym, 1805


"Der alte, bescheidene Name, den das Volk der Höhle gegeben hat, ist das Nebelloch, und rührt wahrscheinlich von ihren Ausdünstungen her."

Gustav Schwab, 1837